– Innovations in Firefighting – Offizieller Partner WETRAX Löschsysteme –

– Technologie –

Funktionsweise Aerosol-Löscher

Yes!
It´s Rocket Science!

“Aerosol – ein Löschmittel mit Raumfahrttechnologie”

Ein Aerosol ist per Definition ein Gemisch aus einem Gas und festen und / oder flüssigen Schwebeteilchen.
Durch das Abbrennen des in unseren Aerosol-Generatoren enthaltenen Feststoffs (es handelt sich hierbei tatsächlich um ein Derivat eines Treibstoffs, wie er in der Raumfahrt verwendet wird) entsteht ein Aerosol aus flüssigen und gasförmigen Partikeln, bestehend aus Kaliumkarbonaten, mit einer Partikelgröße von ca. 1 μm. Das wesentliche Löschmittel ist hierbei Kaliumhydrogencarbonat, das sich sehr schnell ab einer Temperatur von ca. 50 °C zersetzt und Wasser sowie Kohlenstoffdioxid abspaltet.
Dabei entsteht Kaliumcarbonat (K2CO3 ), das physiologisch gesehen als vollkommen unbedenklich eingestuft wird, es ist sogar ohne jede Beschränkung als Zusatzstoff in Bio-Produkten und sonstigen Lebensmitteln zugelassen (E501/Pottasche).

Unser Lösch-Aerosol ist für folgende Brandklassen geeignet:

A – feste, glutbildende Stoffe
B – flüssige und flüssig werdende Stoffe
C – Gase
F – Speiseöle und -fette

Der Löschvorgang

Doppelte Löschkraft für Ihre Sicherheit

Durch die Umwandlung des Kaliumhydrogencarbonats zu Kaliumcarbonat wird dem Brand chemisch Oxidationsmittel entzogen. Dadurch wird die Oxidation verhindert und es kann kein Brennvorgang mehr stattfinden.

Der Sauerstoffgehalt der Umgebungsluft wird hierbei nicht reduziert. Dieser chemische Vorgang stellt eine endotherme Reaktion dar wodurch dem Verbrennungsprozess zusätzlich Wärme entzogen wird. 

Der Brand wird also auf zwei Wegen effektiv gelöscht, was die extrem hohe Mengeneffektivität unseres Aerosols als Löschmittel erklärt. 

Aufgrund dieser Effizienz benötigen wir keine externen Speicher zur Bevorratung unseres Löschmittels und es müssen keine aufwändigen Rohrleitungen, wartungsintensive Druckbehälter oder ähnliches installiert werden.
Salgromatic Aerosol-Generatoren sind extrem kompakt und benötigen lediglich eine Verkabelung zur Auslösung (thermisch oder elektrisch).

Wie funktionieren unsere Generatoren?

WETRAX RSL Aerosol-Generatoren sind alle nach dem selben Prinzip aufgebaut: In einem stabilen Gehäuse (in der Regel aus Stahl oder Edelstahl) ist das gesamte Löschmittel in Form eines Feststoffs verbaut, wodurch die Löschgeräte sehr widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse sind und so in praktisch jeder Umgebung eingesetzt werden können.

Durch den Einsatz eines extrem effektiven Feststoffs zur Löschmittelerzeugung sind diese Aerosol-Generatoren keine Druckbehälter. Eine externe Zufuhr des Löschmittels ist nicht notwendig, der aerosolerzeugende Feststoff ist vollständig im Generator enthalten – es wird lediglich ein elektrisches Signal oder ein Zündkabel zur Aktivierung benötigt.
Daher sind unserer Aerosolgeneratoren extrem wirtschaftlich und wartungsfreundlich und lassen sich außerdem völlig autark, sogar ohne Stromversorgung betreiben.

Nach Aktivierung des Feststoffs brennt dieser kontrolliert ab und erzeugt dabei innerhalb weniger Sekunden das Lösch-Aerosol.

 Die Aktivierung kann dabei auf verschiedenste Arten erfolgen: Elektrisch, durch ein stromloses Zündkabel oder manuell.